a. Beim Kunden

Das Managed Service Konzept von cloud4you unterscheidet sich von anderen Konzepten, wie z.B. Leasing. Es wird kein Equipment gekauft, sondern direkt mit cloud4you ein Dienstleistungsvertrag geschlossen. Dieser wird komplett auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst (Laufzeit, Reaktionszeiten, Leistungen, etc…). cloud4you stellt dann dem Kunden entsprechend die benötigten Geräte und Software, die zur Erfüllung des Dienstleistungsvertrages benötigt werden. Der Leistungsumfang kann zu jeder Zeit den Bedürfnissen des Kunden angepasst werden. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann die Anlage vom Kunden durch die Zahlung von einer Monatsrate abgelöst werden. Grundsätzlich macht es aber Sinn, den Vertrag zu bestehenden oder auch neuen Konditionen fortzuführen.

Volle Garantie und Gewährleistung auf das gesamte Equipment, über die gesamte Vertragslaufzeit.
Bei Kauf oder Leasing meist nur begrenzt auf 1, bzw. 2 Jahre.

Softwarelizenzen werden nur nach tatsächlichem, monatlichem Verbrauch berechnet. Ein Upgrade auf eine neue Version ist zu jeder Zeit möglich.
Das bedeutet ein hohes Einsparpotenzial und hohe Flexibilität gegenüber dem klassischen Kauf.

Sämtliche Servicetätigkeiten (An- und Abfahrten, Dienstleistung) sind im monatlichen Preis enthalten.
Personal kann so bei einem Servicefall eigenständig entscheiden und z.B. die Hotline in Anspruch nehmen, ohne extra Kosten zu verursachen.

Die Anlage kann jederzeit erweitert oder aufgerüstet werden.
Bei Bedarf kann die Anlage jederzeit angepasst werden. Dies kann für einen bestimmten Zeitraum, oder für die gesamte Laufzeit geschehen. Hierfür gelten nur kurze Installationszeiten. Die monatlichen Kosten werden dynamisch angepasst.

Komponenten werden immer auf dem aktuellen Stand gehalten.
Bedeutet: Reicht z.B. die Leistung des Server oder von Arbeitsplatzcomputern nicht mehr aus, wird er aufgerüstet oder gegen ein neues Gerät ausgetauscht. Der Kunde kann immer von der aktuell neuesten Technologie profitieren und das ohne hohe Investitionen.

Vor-Ort Austausch bei defekten Geräten
Geräte werden bei einem Schaden unverzüglich (spätestens am nächsten Arbeitstag) ausgetauscht.

Notwendige Serviceverträge der verschiedenen Komponenten, z.B. von Cisco, sind im Preis enthalten.

Relevante Updates werden automatisch durchgeführt.

Schulung und Einweisung der Anwender vor Ort.
Einweisung des Personals in die grundlegenden Funktionen der Anlage und Programme, die zur Bedienung notwendig sind.

Keine Abschreibungskosten für die komplette Anlage

Schonung des Budgets
Keine hohe Investition notwendig.

Weitere Kundenwünsche können individuell berücksichtigt werden


b. Im cloud4you Rechenzentrum (IT Outsourcing)

Dieses Konzept funktioniert ähnlich wie das vorherige. Dieses Modell geht noch einen Schritt weiter. Der Kunde ist über eine Datenleitung an das cloud4you Rechenzentrum  angebunden. Alle Daten und Anwendungen sind dort gespeichert. Auf diese Weise werden die Daten aller Kunden zentralisiert.
Das bedeutet:

Besserer Service, da kürzere Wege
Auslastung der Standleitungskapazitäten und Serverstruktur
Geringere Kosten bei der Anschaffung von Servertechnik durch einheitliche Spezifikation.
Zentrale Datensicherung und Management